Austauschtreffen zum Radverkehr

Referent Dr. Dr. Ralf Kaulen im Seminar

Aschaffenburg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Auf Einladung von Landrat Dr. Alexander Legler fand in der vorletzten Woche zum dritten Mal ein Austauschtreffen zum Radverkehr statt.

Eingeladen wurden alle für den Radverkehr verantwortlichen Ansprechpersonen der 32 Landkreisgemeinden. Als Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen AGFK hatte sich der Landkreis um eines der begehrten Inhouse-Seminare beworben. In diesem Rahmen konnte es uns gelingen, dass Dr. Dr. Ralf Kaulen als Referent vom gleichnamigen Stadt- und Verkehrsplanungsbüro zu Besuch war.

Er führte durch das Seminar „Auf dem Weg zum fahrradfreundlichen Landkreis Aschaffenburg“ und stellte die Bedeutung der Vernetzung unter den Kommunen in den Vordergrund. Dabei begannen die behandelten Themen mit dem Anlass und der Aufgabenstellung und führten über die gesetzlichen Rahmenbedingungen zur Sicherung und Förderung des Radverkehrs bis hin zu möglichen Maßnahmen im ländlicheren Raum und der Erstellung der Netzplanung für den Radverkehr. Ein besonderes Augenmerk lag auf der Bedeutung der Wegweisung und auch der Umleitungsbeschilderung. Abschließend diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die anstehenden Aufgaben und deren Priorisierung.

Das Landratsamt organisiert die Austauschtreffen seit Februar 2023 in einem halbjährlichen Turnus. Landrat Dr. Legler intensiviert mit deren Etablierung das bereits umfangreiche Engagement des Landkreises für den Ausbau der Attraktivität des Radverkehrs um einen noch weiteren Aspekt. Dank des großen Einsatzes zur Umsetzung und Förderung von Radverkehrsprojekten ist der Landkreis Aschaffenburg seit November 2021 Mitglied in der AGFK - der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Bayern.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!