2. Praktikumswoche am Bayerischen Untermain: Jetzt für eintägige Praktika in und vor den Sommerferien anmelden

Foto: IHK Aschaffenburg

Aschaffenburg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit der „Praktikumswoche Bayerischer Untermain" bringt die Regionalmanagement-INITIATIVE BAYERISCHER UNTERMAIN (ein Geschäftsbereich der ZENTEC GmbH) auch in diesem Jahr gemeinsam mit ihren Projektpartnern - Agentur für Arbeit Aschaffenburg, Handwerkskammer für Unterfranken und Industrie- und Handelskammer Aschaffenburg - in und vor den Sommerferien (15. Juli – 23. August 2024) Schüler:innen und Unternehmen zusammen.

Die Praktikumswoche ermöglicht es Schüler:innen im Rahmen eintägiger Praktika praxisnah zahlreiche Betriebe in der Region kennenzulernen und in Ausbildungsberufe hineinzuschnuppern. Die Vermittlung der Praktikumsstellen erfolgt kostenfrei über einen automatisch ablaufenden Matching-Prozess. Unternehmen erstellen dazu auf einer Matching-Plattform Praktikumsstellen. Die Schüler:innen registrieren sich und wählen - basierend auf ihren Interessen - Berufsfelder aus. Darüber hinaus geben die Schüler:innen die Tage an, an denen sie Zeit haben. Je nach Wunsch können sie nur einen Praktikumstag absolvieren oder auch mehrere eintägige Praktika. Mit Hilfe der Berufsfelderwahl vermittelt das Matching-Tool dann die Schüler:innen automatisch an die passenden Unternehmen. Diese können das Bewerberprofil einsehen und mit nur einem Klick den Praktikumstag bestätigen. So erhält jede Schülerin/jeder Schüler eine individuelle „Praktikumswoche“.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.praktikumswoche.de/bayerischer-untermain. Neu in diesem Jahr: Auch Schüler:innen unter 15 Jahren (ab der 8. Klasse) können an der Praktikumswoche teilnehmen. Vor den Sommerferien (15. Juli. – 26. Juli) besteht die Möglichkeit diese als freiwillige Schulveranstaltung zu absolvieren, in dem sich die Schüler:innen vom Unterricht befreien lassen können. Mit der Befreiung und Kenntnisnahme der Schule werden die Praktikumstage zu einer freiwilligen Schulveranstaltung. In den Sommerferien (29. Juli – 23. August) ist eine Teilnahme erst ab 15 Jahren gemäß §2 der Kinderarbeitsschutzverordnung möglich. Das Angebot stieß bereits im letzten Jahr auf sehr großes Interesse: Insgesamt absolvierten rund 220 Jugendliche 602 Praktikumstage in 170 regionalen Betrieben.

Besonders überzeugend war das innovative Konzept, das es den Schüler:innen ermöglichte, in kurzer Zeit zahlreiche Betriebe und Ausbildungsberufe praxisnah kennenzulernen. Und auch in diesem Jahr gibt es nach aktuellem Stand rund 2.803 Praktikumstag zu vergeben – es ist also für jeden Schüler und jede Schülerin etwas dabei. Was macht die Praktikumswoche so besonders? „Dank digitaler Vermittlungsplattform und des Formats der „Schnuppertage“ stellt die Praktikumswoche ein niedrigschwelliges Angebot für Schüler:innen dar. Die Anmeldung ist einfach und schnell gemacht und das Angebot an Praktikumsplätzen ist riesig. Jeder Schüler und jede Schülerin kann eine geeignete Praktikumsstelle finden“, betonen Katarina Martino & Saskia Nolte, INITIATIVE BAYERISCHER UNTERMAIN – Veranstalter der Praktikumswoche Ansprechpartnerinnen: Katarina Martino & Saskia Nolte | INITIATIVE BAYERISCHER UNTERMAIN Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | T +49 6022 26-0

Foto: Wir laden alle Unternehmen und Schüler:innen ab der 8. Klasse aus der Region Bayerischer Untermain zur Teilnahme an der Praktikumswoche ein: (1. Reihe v.l.n.r) Thekla Schlör (Agentur für Arbeit Aschaffenburg), Dr. Thomas Freser-Wolzenburg (ZENTEC GmbH), Dr. Maria Bausback (IHK Aschaffenburg), (2. Reihe v.l.n.r) Ruben Schmitt (Agentur für Arbeit Aschaffenburg), Katarina Martino (ZENTEC GmbH/INITIATIVE BAYERISCHER UNTERMAIN), Jacqueline Gehrmann (HWK für Unterfranken), Luke Dramski (IHK Aschaffenburg).


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!