4,2 Millionen Euro vom Bund für Schwammstadt Aschaffenburg

Aschaffenburg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Aschaffenburg steigt mit einem Pilotprojekt in das Schwammstadt-Prinzip und erhält dafür 4.246.250 Euro vom Bund aus dem Programm „Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel“, wie der zuständige SPD-Bundestagsabgeordnete Bernd Rützel mitteilt: „Das ist eine sehr gute Nachricht, denn eine klimagerechte Stadtentwicklung ist für uns alle von großer Bedeutung, und die Unterstützung durch den Bund dabei notwendig.“

Die offizielle Entscheidung zur Förderung hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages heute Nachmittag getroffen. Ziel des Pilotprojektes in Aschaffenburg ist es, den gesamten Bedarf für die zusätzliche sommerliche Bewässerung der Grünstrukturen von bisher hauptsächlich Trinkwasser auf Brauchwasser umzustellen. „Ein tolles Projekt“, findet Rützel. „Durch die extreme Versiegelung in unseren Städten geht derzeit zu viel Wasser verloren, das in den Städten gebraucht wird: Die Böden sind trocken, Bäume, Pflanzen und die gesamte Vegetation leiden, die Städte heizen sich auf. Würde Wasser an Ort und Stelle versickern und verdunsten, würden nicht nur die Böden genährt, sondern auch die Luft gekühlt. Mit Schwammstadtkonzepten kann zudem der Regenwasserrückhalt und die Wasserverfügbarkeit auch unter Nutzung von Brauchwasser erhöht werden.

In Aschaffenburg soll das exemplarisch an einem Straßenzug, der Yorckstraße, erprobt werden. Hier sollen die Wirksamkeit verschiedener Umsetzungskonzepte für Baumquartiere, Rigolen u.a. mit Sensoren getestet werden. Für den ergänzenden Bewässerungsbedarf ist eine Brauchwasserzisterne mit automatischer Bewässerung vorgesehen. Für den sommerlichen Bewässerungsbedarf der Grünstrukturen in der gesamten Stadt soll ein technisches System für die Entnahme und Nutzung von Brauchwasser aus geklärtem Wasser der städtischen Kläranlage entwickelt werden, um die Ressource Trinkwasser zu schonen.

„Eine Stadt zur Schwammstadt umzubauen, ist eine enorme Aufgabe. Gerade deshalb ist die Unterstützung durch den Bund eine wichtige und sehr gute Sache“, freut sich Rützel.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!