Forscherwettbewerb „Kinder entdecken Logistik“ startet

Aschaffenburg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Industrie- und Handelskammern Aschaffenburg, Darmstadt, Frankfurt am Main und Gießen-Friedberg machen mit Unterstützung der Wirtschafts-initiative PERFORM neugierig auf die Welt der Warenwirtschaft: Horte, Kindergärten und Grundschulen, die sich für den Wettbewerb „Kinder entdecken Logistik“ anmelden und Projekte einreichen, können Geldpreise im Gesamtwert von 5.000 Euro gewinnen.

Wie kommen die Blumen in die Vase oder das Paket vor die Haustür? Was passiert mit dem Abfall in der Mülltonne, wenn er abgeholt wird? Warenwirtschaft, Lieferketten und Logistik sind in unserem täglichen Leben allgegenwärtig – oft ohne, dass wir dies bewusst wahrnehmen. Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) Aschaffenburg, Darmstadt, Frankfurt am Main und Gießen-Friedberg möchten neugierig auf die dahinterstehenden Abläufe machen und verdeutlichen, warum diese ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens sind. Deshalb schreiben sie mit Unterstützung der Wirtschaftsinitiative PERFORM Zukunftsregion FrankfurtRheinMain für Kindergärten, Horte und Grundschulen den Forscherwett-bewerb „Kinder entdecken Logistik“ aus.

Spielerisch mit Forscherfrage auseinandersetzen und Ergebnis kreativ aufbereiten - Im Rahmen dieses Wettbewerbs setzen sich Kinder ab fünf Jahren anhand einer vorgegebenen Forscherfrage spielerisch mit der spannenden Welt der Logistik auseinander. Gemeinsam entdecken sie, was zur Herstellung eines Produktes notwendig ist, welche Stationen und Wege dieses zurücklegt, bis es im Handel oder beim Empfänger bereitsteht, und wer an den logistischen Abläufen bzw. der Lieferung beteiligt ist. Das hilft auch dabei, das eigene Verhalten im Alltag zu hinterfragen und ein anderes Verständnis für den Wert eines Produktes sowie der dahinterstehenden Unternehmen und Menschen zu entwickeln. Die erarbeiteten Ergebnisse halten die teilnehmenden Gruppen oder Schulklassen anschließend in einem Bild, einer Collage, einer Bastelarbeit, einem Film oder in einem anderen kreativen Projekt fest. Damit die Kinder das Thema Logistik noch besser verstehen, vermitteln die vier Partner-IHKs gern den Kontakt zu einem regionalen Logistikunternehmen aus ihrem Kammerbezirk, das die Kindergruppen und Schulklassen in der Projekterarbeitungsphase bei einem Ausflug besichtigen können. Auch wenn Interesse der Bildungseinrichtungen besteht, dass eine Spedition als Gast in der Einrichtung vorbeischaut und die Kinder einen Lkw bestaunen können, sind die IHKs gern behilflich.

Bis zum 22. Juli 2024 anmelden und bis zum 1. März 2025 Projekt einreichen

Für Ihre Teilnahme können sich die Horte, Kindergärten und Grundschulen, die sich innerhalb der Kammerbezirke der IHKs Aschaffenburg, Darmstadt, Frankfurt am Main und Gießen-Friedberg befinden, bis zum 22. Juli 2024 anmelden. Nach Anmeldebestätigung haben sie bis zum 1. März 2025 Zeit, um die Projektarbeit bei ihrem lokalen IHK-Ansprechpartner einzureichen. Eine Jury bewertet anschließend die Einsendungen. Die drei besten Projekte von „Kinder entdecken Logistik“ werden mit Geldpreisen prämiert: Der erste Platz ist mit 2.500 Euro, der zweite Platz mit 1.500 Euro dotiert, für den dritte Platz gibt es ein Preisgeld von 1.000 Euro. Wer Fragen zum Wettbewerb hat, kann diese am 5. Juni um 10 Uhr bei einer digitalen Informationsveranstaltung oder auch telefonisch sowie via E-Mail stellen. Auf Wunsch kommen die IHKs auch für ein Gespräch vor Ort in interessierte Bildungseinrichtungen. Weitere Informationen, das Anmeldeformular mit den Forscherfragen zur Auswahl sowie die Teilnahmebedingungen stehen bereit unter: www.ihk.de/aschaffenburg/kinder-entdecken-logistik


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!