Bewerbungen um die acht Jahre laufende Konzession sind vom 29. Mai 2024 bis zum 26. Juni 2024 auf der Vergabeplattform „Vergabe.Bayern“ unter der Verfahrensnummer 2024-006 möglich. Das Landratsamt stellt auf rund 150 Quadratmetern neben einer voll ausgestatteten Gastro- und Spülküche auch Kühl- und Lagerraum sowie ein Büro direkt vor Ort zur Verfügung. Direkt auf gleicher Etage anschließend findet sich der rund 160 Quadratmeter fassende Gastraum sowie die rund 74 Quadratmeter große Gastfläche im Innenhof. Sowohl der Innen- als auch Außenbereich sind bereits möbliert und mit festverbauten Sonnenschirmen ausgestattet.

Zu den rund 600 Beschäftigten im Hauptgebäude ergänzt sich der Kundenstamm auch um Anwohnerinnen und Anwohner der Nachbarschaft, die immer wieder die Kantine nutzen. Erwartet wird von Montag bis Freitag neben dem Angebot eines Mittagstischs im Verpflegungssystem „Cook & Serve“ auch eine Frühstücksauswahl. Die Öffnungszeiten reichen daher von 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr. Zudem sind die Speisen für die betriebseigene Kinderkrippe zuzubereiten. Daneben bieten sich immer wieder auch weitere Bewirtungsgelegenheiten für Veranstaltungen im Landratsamt, interne Besprechungen und die Sitzungen der Kreisgremien.

Bewerberinnen und Bewerber müssen gemäß der Bio-Außer-Haus-Verpflegungs-Verordnung mindestens mit Bronze zertifiziert sein - also zumindest 20 Prozent Bio-Anteil bieten. Alle Details finden sich ab 29. Mai 2024 in den Ausschreibungsunterlagen auf www.vergabe.bayern.de unter „Veröffentlichungen > Auftragsbekanntmachungen“. Die Gelegenheit, den Kantinenbetrieb fortzuführen, bietet sich nun an, weil der bisherige Pächter nach über 8 Jahren in seinen Ruhestand tritt.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!