Fachkliniken des Klinikums Aschaffenburg-Alzenau erhalten "faires PJ" Zertifikat

Aschaffenburg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das Klinikum Aschaffenburg-Alzenau freut sich über eine neue Auszeichnung: Alle Fachkliniken des Hauses, an denen Medizinstudierende ein praktisches Jahr (PJ) absolvieren können, haben das begehrte Zertifikat „faires PJ“ erhalten.

Die Auszeichnung bescheinigt den Kliniken eine faire und qualitativ hochwertige Ausbildung für PJ-Studierende.

Das Karriere-Netzwerk für Mediziner Ethimedis GmbH und die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e. V. (bvmd) vergeben das Zertifikat jährlich an Kliniken, deren Ausbildungsangebot für PJ-Studierende sich nach festgelegten Qualitätskriterien richtet. Die Kriterien umfassen neben einer angemessenen Vergütung beispielsweise auch Regelungen zur Verpflegung und Ausstattung der Studierenden sowie Zeit zum Selbststudium während der Arbeitszeit und regelmäßigen PJ-Unterricht.

Neben den Chirurgischen Kliniken I und II, den Medizinischen Kliniken I und III sowie der Klinik für Anästhesiologie, haben auch die Klinik für Gynäkologie, die Neurochirurgische Klinik, die Neurologische Klinik, die Pädiatrie, das Institut für Pathologie, die Klinik für Urologie und Kinderurologie sowie das Institut für Radiologie und Neuroradiologie die Auszeichnung „faires PJ“ erhalten.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!