2. Lernraum – „Resilienz in der Arbeitswelt“ – eine Veranstaltung der Regionalen Fachkräfteallianz Bayerischer Untermain

Aschaffenburg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Um Führungskräfte, Personalverantwortliche sowie Arbeitnehmervertreter:innen in der Wirtschaftsregion Bayerischer Untermain für das aktuelle Thema „Resilienz“ zu sensibilisieren und ihre Resilienz zu erhöhen, veranstaltete die Regionale Fachkräfteallianz am 19. März 2024 (13:30 – 17:00 Uhr) den 2. Lernraum – „Resilienz in der Arbeitswelt“ im Bürgerzentrum Elsenfeld.

Die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung stellt vielfältige und teils neue Aufgaben an Unternehmen, Arbeitgeber:innen und Arbeitnehmer:innen. Fachkräftemangel, Digitalisierung sowie Planungsunsicherheiten führen zu stetig steigenden Herausforderungen. Dabei übersteigen die Anforderungen oftmals die aktuellen Ressourcen wie Personal, Zeit, Budget oder auch Wissen. Viele Menschen empfinden die an sie gestellten Aufgaben als „zu viel von...“ und geraten in ein Gefühl von Überforderung und Stress. Betrachtet man hingegen Herausforderungen aus der Perspektive der Resilienz, sind sie lediglich ein Mangel an Ressourcen, also ein „zu wenig von...“ im Sinne von Kraft- oder Hilfsquellen.

Welche wichtigen Soft-Skills in einer sich stetig, schnell und gravierend veränderten Welt dringend benötigt werden, haben mehr als 70 Führungskräfte im Impulsvortrag „Ressourcen-Management – zukünftige Aufgaben kraftvoll meistern“ von Bettina Tittel und Birgit Schwinn (Akademie für mentale Gesundheit) erfahren.
In zwei interaktiven Sessions hatten die Teilnehmer:innen anschließend die Möglichkeit, ihre Future-Softskills anhand von Story-Cubes in Kleingruppen praktisch zu trainieren und ihre persönlichen „Super-Ressourcen – was kann ich gut?“ zu identifizieren.

Abgerundet wurde das Programm am Ende durch eine Zusammenfassung der Erkenntnisse im Plenum und den Transfer in den beruflichen Alltag sowie durch anregende Diskussionen mit den Resilienz-Experten und Teilnehmenden. Einen Überblick zu den weiteren Angeboten der Fachkräfteallianz erhalten Sie unter www.fachkraefte-untermain.de.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!