56.500 Euro Förderung aus dem Kulturfonds

Aschaffenburg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Wie der Bayerische Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Markus Blumen, seinem Landtagskollegen Winfried Bausback, Staatsminister a.D. mitteilt, gehen aus dem Kulturfonds Bayern 2024 56.500 Euro an Kultureinrichtungen der Region Aschaffenburg.

In der Stadt Aschaffenburg erhält das Kirchnerhaus Mittel für die Durchführung von zwei Ausstellungen. Die noch bis 21. Juli 2024 laufende Ausstellung „Das Kirchner-Museum Davos zu Gast im Geburtshaus des Künstlers“ wird mit 19.400 Euro gefördert. Die Folgeausstellung „Das Tier-Bild bei Kirchner und weiteren Künstlern des Expressionismus“, die vom 21. September 2024 bis 19. Januar 2025 läuft, wird mit 20.400 Euro gefördert. Weiter erhält das 12-Stufen-Theater Kleinostheim eine Förderung in Höhe von 16.700 Euro für die Veranstaltungsreihe „Weiblich Geboren – Theater. Kunst. Miteinander.“.

„Mit den Zuwendungen des Kulturfonds werden Projekte in der ganzen Fläche des Freistaats und nicht nur in den stark frequentierten Zentren gefördert. Dies macht Kultur überall erfahrbar, was dem Verständnis von Bayern als Kulturstaat entspricht. Für unsere Region konnten so schon wichtige kulturelle Ereignisse ermöglicht werden.“, so Winfried Bausback. Im Rahmen des Kulturfonds Bayern 2024 mit Fördersummen bis 25.000 Euro gibt der Freistaat heuer über 1 Million Euro für 89 Projekte frei.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!