Unter dem Motto „Inklusion – wir alle setzen ein Zeichen für Vielfalt, Toleranz und Menschlichkeit“ sind alle freien und öffentlichen Organisationen und Einrichtungen, Vereine, Hilfsorganisationen, Bildungseinrichtungen und ähnliche Institutionen sowie Firmen und Einzelpersonen in Unterfranken zur Teilnahme aufgerufen, die durch Maßnahmen, Projekte oder Angebote die Lebenssituation von Menschen mit Behinderung nachhaltig und konkret verbessern und ihre Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft unterstützen und voranbringen.

Dass die Preise bereits zum zehnten Mal ausgelobt werden, zeigt, wie sehr sie mittlerweile fester Bestandteil der unterfränkischen Inklusionsarbeit sind. Die Unterfränkischen Inklusionspreise sind mit insgesamt 12.500 Euro dotiert. Um möglichst viele Bereiche des täglichen Lebens zu erreichen, wird er in fünf verschiedenen Kategorien ausgelobt: „Bildung und Erziehung“, „Arbeit“, „Wohnen“, „Freizeit, Sport“ sowie „Kultur, Natur und Umwelt“. Eine Fachjury wird unter allen Einsendungen die fünf Preisträger auswählen. Bewertet werden dabei Kriterien wie die Anpassungsmöglichkeit an andere Projekte, die Nachhaltigkeit, ehrenamtliches Engagement oder die aktive Beteiligung von Menschen mit Behinderung.

Den kompletten Ausschreibungstext und den Bewerbungsbogen in leichter Sprache finden Sie auf der Homepage des Bezirk Unterfranken unter https://www.bezirk-unterfranken.de/informationen/download/13417.Unterfränkische-Inklusionspreise.html. Bewerbungen sind auch per Email möglich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Abgabeschluss für die Unterfränkischen Inklusionspreise 2024 ist der 15. Mai 2024.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!