Fake News, Hate Speech und Rassismus in den Sozialen Medien: Aus Angst vor Hassrede beteiligen sich viele Menschen seltener an politischen Diskussionen im Netz. Wie kann man gegensteuern und selbst aktiv für Demokratie, Meinungsvielfalt und ein friedliches gesellschaftliches Klima eintreten? Said Rezek ist Politikwissenschaftler und Journalist, bezieht seit Jahren Stellung gegen Rassismus und Hass im Netz. In seinem Buch „Bloggen gegen Rassismus. Holen wir uns das Netz zurück!“ vermittelt er Handwerkszeug mit vielen praktischen Beispielen: Zu welchen Themen und Anlässen lohnt sich die Positionierung? Welche Beitragsformen kann man speziell in Social Media einsetzen? Wie schützt man sich vor Verletzungen der eigenen Privatsphäre und vor Fake News? Die Lesung ist für alle gedacht, die sich für eine vielfältige, friedliche und demokratische Gesellschaft einsetzen möchten.

Um die Veranstaltung besser planen zu können, wird um Anmeldung gebeten unter www.aschaffenburg.de/hatespeech oder https://bildungsbuero.ticketmachine.de.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!