Aschaffenburg: Johannes Maidhof zum Biberberater ernannt

Dietmar Schlett, Sachgebietsleiter für Umwelttechnik und Naturschutz im Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz, überreicht Biberberater Johannes Maidhof die Urkunde (Foto: Andreas Hettler / Stadt Aschaffenburg)

Aschaffenburg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Stadt Aschaffenburg hat Johannes Maidhof zum Biberberater ernannt. Johannes Maidhof berät die Untere Naturschutzbehörde der Stadt sowie Betroffene bereits seit November 2020 und ist auch im Landkreis als Biberberater tätig. Seine ehrenamtliche Aufgabe in der Stadt Aschaffenburg wurde nun durch das Überreichen einer Urkunde auch offiziell besiegelt.

Die Zahl der Biber hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. So hat sich dieser mittlerweile am Main, an der Aschaff, am Altenbach und am Hensbach niedergelassen. Auch an weiteren Gewässern sind immer mal wieder Hinweise wie Fraßspuren zu finden.

Aus Sicht des Naturschutzes ist die Rückkehr des Bibers und die damit einhergehende Landschaftsveränderung positiv zu bewerten. Je nach Standort kann die Biberaktivität jedoch auch Konflikte hervorrufen. In solchen Fällen schaut sich der Biberberater die Situation vor Ort an, berät die Betroffenen und schlägt in Rücksprache mit der Unteren Naturschutzbehörde geeignete Abhilfemaßnahmen vor. Außerdem kann der Biberberater über Fördermöglichkeiten informieren.

Kontakt: Stadt Aschaffenburg, Untere Naturschutzbehörde, Telefon 06021 330 – 1311, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!