Aschaffenburg: Autofahrer ausgebremst und geschlagen

Aschaffenburg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am späten Mittwochabend hat ein Unbekannter einen Autofahrer in Aschaffenburg zunächst ausgebremst und anschließend geschlagen. Die Polizei Aschaffenburg ermittelt und sucht unter anderem eine mögliche Augenzeugin. Ein 33-Jähriger erstattete Anzeige bei der Aschaffenburger Polizei, nachdem er dem Sachstand nach gegen 22:15 Uhr von einem noch unbekannten Aggressor in der Horchstraße angegriffen worden war.

Der Mann war mit seinem Pkw dort unterwegs, als er von einem Kleinwagen der Marke Seat ausgebremst worden sei. Im Anschluss habe der männliche Fahrer auf den 33-Jährigen unvermittelt eingeschlagen und diesen dabei leicht im Gesicht verletzt.

In dem Seat habe noch eine Frau auf dem Beifahrersitz gesessen. An der Tathandlung war diese aber nicht beteiligt. Der Angegriffene schilderte, dass ein unbeteiligter Pkw an der Szenerie vorbeigefahren wäre, in dem mutmaßlich eine Frau gesessen habe. Diese könnte den Vorfall beobachtet haben. Der Seat-Fahrer sei im Anschluss wieder in sein Fahrzeug gestiegen und in unbekannte Richtung davongefahren.

Von dem Täter liegt folgende Beschreibung vor:

  • Circa 25 Jahre alt
  • Athletisches Erscheinungsbild
  • Sprach Deutsch mit ausländischem Akzent
  • Hatte einen Kinnbart und schwarze, nach hinten gegelte Haare

Die Polizei Aschaffenburg ermittelt unter anderem wegen Körperverletzung.

Zeugen und insbesondere die noch unbekannte Autofahrerin, werden gebeten sich unter Tel. 06021/857-2230 bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg zu melden.

 


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!