Zensus 2022: Befragungen starten

Aschaffenburg
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Sonntag, 15. Mai 2022, startet der Zensus 2022. Einwohner*innen, die für den Zensus ausgewählt wurden, erhalten innerhalb der nächsten Tage und Wochen einen Brief mit Informationen und einem Terminvorschlag von ihren Interviewenden. Die Interviews werden zwischen dem 16. Mai und dem 6. August 2022 persönlich, mit sogenannten Erhebungsbeauftragten, geführt.

Die Erhebungsbeauftragten wurden von der Stadt Aschaffenburg ausgebildet und sind dem Datenschutz verpflichtet. Die Interviews dauern maximal 15 Minuten pro Person.

In Aschaffenburg werden allerdings lediglich etwa 10 Prozent der Einwohner*innen befragt – das sind rund 5.000 Bewohner*innen an 900 Anschriften. Die Auswahl erfolgt nach dem Zufallsprinzip. Die Teilnahme an den persönlich durchgeführten Interviews ist gesetzlich verpflichtend. Die dort erhobenen Daten sind sicher: Alle Beteiligten sind zur Geheimhaltung verpflichtet, die Daten werden an keine anderen Ämter weitergegeben und nur anonym verarbeitet. Zusätzlich wird der Gebäude- und Wohnungsbestand ermittelt. Ab Anfang Mai erhalten alle Eigentümer*innen von Wohnraum hierfür Post mit Zugangsdaten zu einem Online-Fragebogen.

Für diese Gebäude- und Wohnungszählung ist allerdings nicht die Stadt Aschaffenburg, sondern das Bayerische Landesamt für Statistik zuständig. Nachfragen zur Gebäude- und Wohnungszählung können ausschließlich über die auf den Anschreiben abgedruckte Telefonnummer bearbeitet werden. Die Stadtverwaltung dankt bereits jetzt allen Aschaffenburger*innen, die ausgewählt wurden, für die Teilnahme. Sie leisten mit ihrer Auskunft einen wichtigen Beitrag für die Stadt. Weitere Informationen zum Zensus unter www.zensus2022.de


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden