Glücklicherweise ist es nicht zu einem Unfall gekommen. Die Polizei sucht nun nach möglichen Zeugen des Geschehens. Gegen 20:50 Uhr meldete ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer einen Pkw, der auf der A45 bei Alzenau fälschlicherweise rückwärts in Richtung Aschaffenburg fuhr. Die eigentliche Fahrtrichtung führt in Richtung Gießen. Die Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach sperrte in der Folge beide Fahrtrichtungen und fahndete nach dem Geisterfahrer. Dieser war jedoch nicht mehr auffindbar.

Zur Klärung des Geschehens suchen die Beamten nun nach möglicherweise betroffenen Personen, die dem Rückwärtsfahrer ausweichen mussten oder die Verkehrssituation beobachtet haben. Das Fahrzeug wurde als schwarzer Kleinwagen mit hellen Streifen an der Stoßstange und den Radkästen beschrieben. Am Steuer soll eine ältere Frau gesessen haben.

Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach unter Tel. 06021/857-2530 entgegen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!