Aschaffenburg News - Bundesweiter Vorlesetag im Iglauer Abenteuerland  

Bundesweiter Vorlesetag im Iglauer Abenteuerland  

Alzenau
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Seit 2016 ist die Städtische Kindertagesstätte Iglauer Abenteuerland „SPRACH-KITA - weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ und nimmt jährlich am bundesweiten Vorlesetag teil.

Für den diesjährigen Vorlesetag, der unter dem Motto: “Gemeinsam einzigartig“ stand, wurde eine besondere Vorlesepatin gefunden. Marion Hammer, Sprach-Fachberaterin des Projektes, hat den Vorschulkindern das Bilderbuchkino „Der Hase Hibiskus“ erzählt. Parallel dazu wurde in allen Gruppen jeweils ein Bilderbuch vorgelesen. Das Projekt „SPRACH-Kita - weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ ist ein Projekt, das durch das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend finanziert wird. Durch die finanziellen Ressourcen ist eine zusätzliche Fachkraft für Sprach-Kita mit einer halben Stelle für die Einrichtung angestellt. Marion Hammer, Sprach-Fachberaterin für Unterfranken, berät neben weiteren Einrichtungen, die sich zu einem Verbund zusammengefunden haben, auch die Einrichtung Iglauer Abenteuerland und war an diesem Tag in der Einrichtung anwesend. Was lag da näher, als Sie als Vorleserin anzufragen. Marion Hammer brachte das Bilderbuch als Bilderbuch-Kino mit, sie selbst fungierte dabei als Vorleserin. Die Kinder waren vom Buch und der Vorleserin begeistert. Auch in den weiteren Gruppen wurden Bücher gelesen. Die Erzieherinnen suchten im Vorfeld aus der umfangreichen Literaturliste der Stiftung Lesen die unterschiedlichsten Bücher heraus, z.B.  „Kleiner Löwe, großer Mut“ oder „Plitsch, platsch, pitsch, patsch“ u.v.m.

Alle erhielten zum Abschluss des Tages eine Teilnameurkunde und ein kleines Buch als Geschenk.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken