Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek hat dem Klinikum Aschaffenburg-Alzenau für den Ausbau digitaler Kommunikationsstrukturen sowie für die Erweiterung des Medikationsmanagements am Standort Aschaffenburg zwei Förderbescheide in Höhe von insgesamt rund 3,9 Millionen Euro übergeben. Holetschek sagte am Mittwoch in Aschaffenburg: „Das Klinikum Aschaffenburg-Alzenau hat die hohe Bedeutung der Digitalisierung erkannt und investiert kräftig in diesen Bereich. Gemeinsam mit dem Bund unterstützen wir als Freistaat Bayern die Maßnahmen gerne mit Mitteln aus dem Krankenhauszukunftsfonds.“

Am Samstagabend um 21:15 Uhr parkte ein bisher noch unbekannter Fordfahrer aus einer Parklücke im Alzenauer Industriegebiet Süd aus, wobei er mit seinem Pkw gegen den geparkten Opel eines 45-Jährigen stieß.

Ein Fahrlehrer befuhr mit seiner 18-jährigen Fahrschülerin gegen 14:45 Uhr die Daimlerstraße. Als der VW Tiguan mit Anhänger an einem ordnungsgemäß rechts geparkten Bus vorbeifährt, fuhr ein 36-jähriger Mercedes-Fahrer aus der hinteren Einfahrt des Parkplatzes am TOOM Baumarkt heraus und wollte in die Daimlerstraße in entgegengesetzter Richtung einbiegen.

In der Zeit von Samstag, ca. 19 Uhr bis Sonntag, 18:30 Uhr, blieb ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer, auf dem Parkplatz des Friedhofes am Kirchberg, an dem dortigen Zaun hängen und beschädigte diesen.

Beim Spielen in der Grundschule klemmte sich am Dienstagvormittag (24.05.22, 09:40 Uhr) eine ​zehnjährige Schülerin das Knie in einem Geländer ein. Weder die Lehrerinnen noch der Hausmeister konnten das Kind befreien und wählten den Notruf 112.

Samstagmittag, gegen 13:10 Uhr kam es zu einem weiteren Ladendiebstahl aus einem Modegeschäft in der Daimlerstraße. Erneut war es der 46jährige Mann, der bereits am Freitag dort geklaut hatte. Der Mann schnappte sich Kleidungsstücke im Wert von rund 65 Euro und wartete anschließend vor dem Geschäft auf die vom Personal verständigte Streifenbesatzung. Sein Motiv war, dass er aufgrund diverser Probleme im privaten und medizinischen Bereich gerne eingesperrt werden wollte.

Ein bislang unbekannter Täter versuchte in ein Firmengebäude, in der Carl-Zeiss-Straße, einzudringen. Der genaue Tatzeitraum lässt sich aktuell noch nicht genauer eingrenzen. Die Beschädigungen wurden am 17.05.2022 festgestellt. Dem Täter gelang es trotz mehrerer Versuche nicht in das Gebäude einzudringen.

Im Zusammenhang mit einem möglichen Sexualdelikt hatte die Kriminalpolizei Aschaffenburg dringend nach einer Zeugin gesucht, die das mutmaßliche Opfer bei der Alzenauer Polizei abgesetzt hatte. Die Frau hat sich inzwischen bei der Polizei gemeldet. Die Ermittlungen dauern unterdessen an.