Nach Überfall auf Werttransporter: Zwei Pkw-Fahrer als wichtige Zeugen gesucht

Aktuelles
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nach dem Überfall auf einen Werttransporter am 19. August laufen die intensiven Ermittlungen der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg weiter. Die Kripobeamten sind hierbei nun gezielt auf der Suche nach den Fahrzeugführern eines schwarzen Pickups und eines dunklen VW Golfs, die als wichtige Zeugen in Betracht kommen.

Wie bereits berichtet, ging am 19. August, gegen 10:45 Uhr, bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Mitteilung über einen Raubüberfall auf einen Werttransporter in der Borsigstraße ein. Die beiden bewaffneten Tatverdächtigen flüchteten mit ihrer Tatbeute (Goldgranulat) und setzten in der Folge im Bereich der Anschlussstelle Alzenau-Nord ihr Fluchtfahrzeug, einen Jaguar XF, in Brand.

Die Kriminalpolizei Aschaffenburg hat noch vor Ort ihre Ermittlungen aufgenommen und arbeitet seitdem mit Hochdruck an der Aufklärung der Tat. Eine Veröffentlichung des Falls in der Sendung „Aktenzeichen XY“ am 24. August führte zu rund zehn Hinweisen aus der Bevölkerung, die weiterhin überprüft und abgearbeitet werden.

Neben dem Tatort in der Borsigstraße steht insbesondere der Brandort am Pendlerparkplatz weiterhin im Fokus der Ermittlungen. Insbesondere wird nach dem Fahrer eines schwarzen Pickups mit Anhänger gesucht, der sich am Vormittag auf dem Parkplatz aufgehalten hat und als wichtiger Zeuge in Betracht kommt.

Ein weiterer wichtiger Zeuge könnte ein älterer Mann sein, welcher gegen 10:30 Uhr mit einem dunklen VW Golf mit Anhänger Grünabfall an einem nahegelegenen Recycling-Unternehmen abgeliefert hat.

Zudem richten die Ermittler die folgenden Fragen an die Bevölkerung:

  • Wem sind am 19. August zwischen 07:00 Uhr und 12:00 Uhr Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Parkplatzes aufgefallen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Aschaffenburg unter Tel.: 06021/857-1733 entgegen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken